Wallfahrt-2019

25. Wallfahrt nach Altötting

Zum 25. Mal unternahm eine 25köpfige Radlgruppe der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) Geretsried eine zweitägige Wallfahrt nach Altötting. Gerhard Beißler hatte die 140 Kilometer lange Strecke optimiert. Früh am Morgen ging es in Geretsried los. Durch den Hofoldinger und Ebersberger Forst erreichten die Wallfahrer das erste Etappenziel bei St. Wolfgang, wo sie an einer Malandacht der Gemeinde teilnahmen. Motiviert ging es am nächsten Tag bei wärmerem Wetter weiter, berichtet die KAB. Bei den kurzen Zwischenstopps sorgte Theo Sturm für die geistige Begleitung. ln Altötting angekommen feierten di€ Radler mit weiteren 50 Wall{ahrern, die mit dem Bus aus Geretsried angereist waren, eine Heilige Messe in St. Konrad. Diakon Klemens lrmer hielt dort „eine für die Zuhörer sehr inspirierende Predigt“. heißt es in der Pressemitteilung. Traditionell klang der Abend im Gasthof „zwölf Apostel“ aus.